Hörtkorn Geothermic

Versicherungsschutz für Geothermiebohrungen

28.09.2018

Versicherung von Geothermiebohrungen mit 
hörtkorngeothermic

Durch Erdsondenbohrungen hervorgerufene Schäden und Kosten können zuverlässig versichert werden. Dr. Hörtkorn bietet Rundumschutz für Bauherren durch ein neuartiges, innovatives Versicherungskonzept. Mehrere hunderttausend erdgekoppelte Wärmepumpen leisten in Deutschland ihren Beitrag für die Umwelt und sparen bei Hausbesitzern dauerhaft Energiekosten. Wie aktuelle Fälle zeigen, sind Schadenereignisse bei den Bohrungen sehr selten, aber grundsätzlich nicht ganz auszuschließen. Das Know-how und die Erfahrung qualifizierter Bohrunternehmen sind die wichtigste Stellgröße, um Schäden durch Bohrmaßnahmen zu vermeiden. Ein Restrisiko für Bauherren und angrenzende Dritte bleibt dennoch.

Die Spezialisten der Dr. Friedrich E. Hörtkorn GmbH entwickelten aus diesem Grund in Kooperation mit dem Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e.V. 'hörtkorngeothermic'. Gesetzeslage und Rechtsprechung sind eindeutig: Bei einem Unglück ist in erster Linie der Bauherr beziehungsweise der Auftraggeber für Schäden verantwortlich. Die Grund- und Immobilienbesitzer in der Nachbarschaft können bei Schäden – unabhängig von einem Verschulden – Ausgleichsansprüche anmelden. Steffen Egolf, Leiter des Geothermie-Bereichs bei Dr. Hörtkorn, erklärt: „Hier setzt unser Konzept an. Wir haben die funktionierenden Bausteine bestehender Versicherungslösungen genommen, neu kombiniert und um die speziellen Geothermiebausteine ergänzt. So konnten wir die bisher bestehenden Deckungslücken schließen und haben die Lösung ‘aus einem Guss‘ für unsere Kunden geschaffen, die genau auf die Bohrrisiken passt. Der Versicherer übernimmt – verschuldensunabhängig – Schäden, die durch Erdsondenbohrungen verursacht werden“. Erdhebung, Erdsenkung, Erdbeben, Erdrutsch, Anschnitt artesisch gespannter Grundwasserleitungen, Gasaustritt, Eintrag mikrobiologischer Verunreinigungen und der Hydraulische Kurzschluss zweier getrennter Grundwasserstockwerke und alle daraus entstehenden Schäden werden damit erstmals versicherbar.

Bereits für einen geringen Einmalbeitrag für ein „normales“ Ein- bis Zweifamilienhaus sichern Bauherren über hörtkorngeothermic Schäden und Kosten bis 1.000.000 Euro ab. Kosten fallen beispielsweise für das Aufräumen und die Entsorgung bei einem Schaden an. Es entstehen häufig Kosten für Bewegungs- und Schutzmaßnahmen; Außerdem fallen Schadensuchkosten an. Auch wenn Nachbarn unberechtigte Ansprüche an Bauherren stellen: Versichert sind die Kosten für Rechtschutz zu Abwehr des unberechtigten Anspruchs. Die Beauftragung von qualifizierten und zertifizierten Bohrunternehmen ist Voraussetzung für den Versicherungsschutz. Das Stichwort lautet: Prävention. Die meisten Risiken lassen sich durch qualifizierte, erfahrene Bohrunternehmen mit technisch aktuellem und einwandfreiem Gerät vermeiden. Die Versicherungslösung 'hörtkorngeothermic' ist ein Produkt, welches im Schadensfall schnell und unbürokratisch Hilfe leistet. Dabei ist es ein großes Anliegen, dass bei Erdwärmesonden-Bohrungen durchgängig hohe Qualitätsstandards eingehalten werden. Dies ist daher auch Bestandteil der Versicherungsbedingungen.

Qualität, kombiniert mit dem passenden Versicherungsschutz von Dr. Hörtkorn: Eine sichere und zukunftsorientierte Investition für umweltbewusste, wertorientierte Bauherren. Frei nach dem Motto: „Erdsondenbohrung? – Ja, aber sicher!“   

Für Sie vor Ort! – Teilnahme an der GeoTHERM

25.02.2016

Europas größte Branchenmesse öffnet wieder Ihre Tore. Auch dieses Jahr sind wir erneut am Stand des Bundesverband Wärmepumpe e.V. (bwp) vertreten. Informieren Sie sich rund um das Thema Wärmepumpen und verschuldensunabhängige Versicherung/Bohrlochversicherung am Stand 18. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Informationskampagne "Heizen im grünen Bereich"

17.09.2015

Wann sollte ich in eine neue Heizung investieren? Welches Heizsystem eignet sich für mein Haus? Wie kann ich möglichst viel Energie einsparen? Und was hat es eigentlich mit dem neuen Energielabel für Heizgeräte auf sich? Der Bundesverband Wärmepumpe bietet am 24. September 2015 wieder sein jährliches Experten-Telefon an, um diese und andere Fragen zu klären. Von 14 bis 18 Uhr können Verbraucher und Fachhandwerker ihre Fragen rund um die Wärmepumpe unter der kostenlosen Hotlinenummer (Tel. 0800 22 444 22) stellen. Gemeinsam mit vielen Praktikern und Branchenexperten steht die Dr. Friedrich E. Hörtkorn GmbH Ihnen für Auskünfte rund um das Thema "verschuldensunabhängige Versicherung / Bohrlochversicherung" zur Verfügung.

Neue Fördermöglichkeiten für Wärmepumpen!

01.04.2015

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) belohnt den Einbau einer effizienten Wärmepumpe mit attraktiven Fördersummen (MAP / Marktanreizprogramm). Die seit 2012 geltenden Förderbedingungen werden am 1. April 2015 von einer neuen Förderrichtlinie abgelöst. Neu sind vor allem die Innovationsförderung, die auch für Neubau und Prozesswärme gilt sowie die Bezuschussung von Optimierungsmaßnahmen.

Für Sie vor Ort! – Teilnahme am Forum Zukunft Bauen in Heilbronn

26.03.2015

Besuchen Sie uns am Donnerstag, 26. März 2015 in der IHK Heilbronn auf dem Forum Zukunft Bauen „Heizen und Klimatisieren mit Erdwärme“.

Für Sie vor Ort! – Teilnahme an der GeoTHERM

05.03.2015

Europas größte Branchenmesse öffnet wieder ihre Tore. Auch dieses Jahr sind wir am Stand des Bundesverband Wärmepumpe e.V. (bwp) vertreten. Informieren Sie sich am Stand 18.

Neue Erdwärme-Kampagne gestartet

01.10.2014

Neue Erdwärme-Kampagne des Bundesverband Wärmepumpe e.V. gestartet. Informationen rund um das Thema "Bauen auf Erdwärme" finden Sie ab sofort unter www.bauenauferdwaerme.de

Sicherheit und Qualität in der oberflächennahen Geothermie

25.04.2013

Die BBR, das Fachmagazin für Leitungsbau, Brunnenbau und Geothermie berichtet ausführlich über die Qualitätsbemühungen des Bundesverband Wärmepumpe e.V. (bwp). Ein wichtiger Baustein hierbei ist die Versicherung hörtkorn.geothermic durch den Bauherrn zur Minimierung der Restrisiken bei einer Erdsondenbohrung. Den entsprechenden Artikel finden Sie HIER

Für Sie vor Ort! – Teilnahme an der GeoTHERM

28.02.2013

Auch dieses Jahr beteiligten wir uns an Europas größter Branchenmesse für Geothermie und Erdwärme im badischen Offenburg. Am Stand des Bundesverband Wärmepumpe e.V. (bwp) konnten wir in zahlreichen Gesprächen über die Notwendigkeit einer qualitativen Erdsondenbohrung und den damit verbundenen Versicherungsaspekten informieren.

Neue Broschüre erschienen

16.03.2012

Unsere überarbeitete Informationsbroschüre zum Thema 'Geothermie - Bohrungen zuverlässig versichern' können Sie hier abrufen.